CNC-Maschinen

FÜR FRÄSEN & 3D-DRUCK

Metrom mobile Maschine zum CNC-Fräsen und 3D-Drucken

Maschinenbau

Innovative Werkzeugmaschinen für flexible und robuste Anwendungen. Verzichte auf Maschinenfundamente und setze auf eine leistungsstarke CNC Fräsmaschine für die Bearbeitung beliebiger Materialien und für eine flexible Produktion.

Fräsen mit METROMS CNC Maschinen

CNC-Fräsen

Wir bauen Hochleistungs-CNC-Fräsmaschinen auf der Basis einer patentierten Parallelkinematik. Die Maschinen sind in der Lage, ein Bauteil 5-achsig zu bearbeiten und dynamische Fräsoperationen zu realisieren.

3D-Druck mit METROMs Maschinen

3D-Druck

Erlebe die additive Fertigung auf eine neue Art und Weise! Wir sind in der Lage, 3D-Druck-Verfahren aus Kunststoff oder Metall in unsere CNC Maschinen zu integrieren. Dies macht unsere 5-Achs-CNC-Maschinen zu industriellen 3D-Druckern.

Metrom mobile Maschine zum CNC-Fräsen und 3D-Drucken

Maschinenbau

Innovative Werkzeugmaschinen für flexible und robuste Anwendungen. Verzichte auf Maschinenfundamente und setze auf eine leistungsstarke CNC Fräsmaschine für die Bearbeitung beliebiger Materialien und für eine flexible Produktion.

Fräsen mit METROMS CNC Maschinen

CNC-Fräsen

Wir bauen Hochleistungs-CNC-Fräsmaschinen auf der Basis einer patentierten Parallelkinematik. Die Maschinen sind in der Lage, ein Bauteil 5-achsig zu bearbeiten und dynamische Fräsoperationen zu realisieren.

3D-Druck mit METROMs Maschinen

3D-Druck

Erlebe die additive Fertigung auf eine neue Art und Weise! Wir sind in der Lage, 3D-Druck-Verfahren aus Kunststoff oder Metall in unsere CNC Maschinen zu integrieren. Dies macht unsere 5-Achs-CNC-Maschinen zu industriellen 3D-Druckern.

Metrom mobile Maschine zum CNC-Fräsen und 3D-Drucken

Maschinenbau

Innovative Werkzeugmaschinen für flexible und robuste Anwendungen. Verzichte auf Maschinenfundamente und setze auf eine leistungsstarke CNC Fräsmaschine für die Bearbeitung beliebiger Materialien und für eine flexible Produktion.

Fräsen mit METROMS CNC Maschinen

CNC-Fräsen

Wir bauen Hochleistungs-CNC-Fräsmaschinen auf der Basis einer patentierten Parallelkinematik. Die Maschinen sind in der Lage, ein Bauteil 5-achsig zu bearbeiten und dynamische Fräsoperationen zu realisieren.

3D-Druck mit METROMs Maschinen

3D-Druck

Erlebe die additive Fertigung auf eine neue Art und Weise! Wir sind in der Lage, 3D-Druck-Verfahren aus Kunststoff oder Metall in unsere CNC Maschinen zu integrieren. Dies macht unsere 5-Achs-CNC-Maschinen zu industriellen 3D-Druckern.

Unternehmen

New possibilities

for creative people

METROM wurde vor 20 Jahren mit einer Erfindung gegründet: der Pentapod-CNC-Maschine. Eine Maschine, die Elemente eines Roboters und einer herkömmlichen Werkzeugmaschine kombiniert. Dank eines großartigen Teams von jungen Ingenieuren gelingt es uns, Hightech-Maschinen für die CNC-Zerspanung und den 3D-Druck zu bauen. Diese können in Branchen wie der Automobilindustrie, der Öl- und Gasindustrie, der Schifffahrt, dem Bergbau, der Medizintechnik, dem Behälterbau, der Off- und Onshore-Industrie, dem Baugewerbe oder in Gießereien eingesetzt werden. Mit etwas Kreativität kannst du deine Serienproduktion oder Fertigung schneller, genauer und flexibler gestalten. Als Tochter des Erfinders möchte ich diese Innovation und Vision mit voller Überzeugung und Leidenschaft weiterführen.

Susanne Witt | CEO

Unternehmen

New possibilities

for creative people

METROM wurde vor 20 Jahren mit einer Erfindung gegründet: der Pentapod-CNC-Maschine. Eine Maschine, die Elemente eines Roboters und einer herkömmlichen Werkzeugmaschine kombiniert. Dank eines großartigen Teams von jungen Ingenieuren gelingt es uns, Hightech-Maschinen für die CNC-Zerspanung und den 3D-Druck zu bauen. Diese können in Branchen wie der Automobilindustrie, der Öl- und Gasindustrie, der Schifffahrt, dem Bergbau, der Medizintechnik, dem Behälterbau, der Off- und Onshore-Industrie, dem Baugewerbe oder in Gießereien eingesetzt werden. Mit etwas Kreativität kannst du deine Serienproduktion oder Fertigung schneller, genauer und flexibler gestalten. Als Tochter des Erfinders möchte ich diese Innovation und Vision mit voller Überzeugung und Leidenschaft weiterführen.

Susanne Witt | CEO

Unternehmen

New possibilities

for creative people

METROM wurde vor 20 Jahren mit einer Erfindung gegründet: der Pentapod-CNC-Maschine. Eine Maschine, die Elemente eines Roboters und einer herkömmlichen Werkzeugmaschine kombiniert. Dank eines großartigen Teams von jungen Ingenieuren gelingt es uns, Hightech-Maschinen für die CNC-Zerspanung und den 3D-Druck zu bauen. Diese können in Branchen wie der Automobilindustrie, der Öl- und Gasindustrie, der Schifffahrt, dem Bergbau, der Medizintechnik, dem Behälterbau, der Off- und Onshore-Industrie, dem Baugewerbe oder in Gießereien eingesetzt werden. Mit etwas Kreativität kannst du deine Serienproduktion oder Fertigung schneller, genauer und flexibler gestalten. Als Tochter des Erfinders möchte ich diese Innovation und Vision mit voller Überzeugung und Leidenschaft weiterführen.

Susanne Witt | CEO

Produkte

Hersteller von CNC-Maschinen

für das 5-Achs-Fräsen

Erlebe die 5-Achs-Bearbeitung, wie du sie noch nie erlebt hast. Die einzigartige Pentapodkinematik ermöglicht eine hochdynamische CNC-Bearbeitung bei gleichzeitig hoher Genauigkeit. Das liegt auch unter anderem an der Ikosaeder-Konstruktion, die diese hohe Steifigkeit der Maschinen bewirkt. Es gibt zwei Maschinenserien, die P-Series und die PM Series.

Darin unterscheiden wir uns von herkömmlichen Werkzeugmaschinen. Bisher war das Bearbeitungskonzept so angelegt, dass das Werkstück auf einem Maschinentisch zum Werkzeug bewegt wird. Wir haben dieses grundsätzliche Bearbeitungsprinzip umgedreht und für die 5-Achs-Bearbeitung ist nur noch eine Bewegung der gesamten Spindel erforderlich. Dies ermöglicht zum einen eine hohe Bearbeitungsdynamik, da nur das Gewicht der Maschinenspindel bewegt wird und nicht das Bauteil, das in der Regel mehr wiegt. Das parallelkinematische System mit den fünf Kugelgewindetrieben ermöglichen, dass die Spindel auf einer Seite um bis zu 90 Grad kippen kann.

Das erlaubt dem CNC-Bearbeiter neue Produktionsmöglichkeiten und Fertigungsstrategien. In Kombination mit einem Rundtisch kann ein komplettes Teil mit sechs Achsen bearbeitet werden. Das Ganze kann noch mit einer Linearachse des Maschinentisches ausgestattet werden, um eine siebenachsige Bearbeitung zu ermöglichen.

CNC-Bearbeitungszentrum

Die erste CNC-Maschinenserie ist ein geschlossenes System, ähnlich einer klassischen Werkzeugmaschine oder einem Bearbeitungszentrum. Die Bearbeitungszentren der P-Serie von METROM zeichnen sich durch ihre kompakte und flexible Bauweise aus. Der modulare Aufbau der Maschinen und die Parallelkinematik ermöglichen zeit- und kosteneffiziente Anpassung an spezielle Kundenwünsche und die Entwicklung einer Gesamtlösung für komplexe Anwendungen. Gestalte deine moderne Produktion mit unserer P-Serie und profitiere von leistungsstarken und langlebigen Maschinen.

Mobile CNC-Maschine

Stelle dir vor, du kombinierst die Flexibilität eines Industrieroboters mit der Genauigkeit einer Werkzeugmaschine. Hört sich das unmöglich an?
Dank des modularen Aufbaus der Metrom-Maschinen ist es uns gelungen, eine PM-Serie zu entwickeln. Die Ikosaederform mit Parallelkinematik und Spindel wird von der Gestelleinheit abgenommen. Das bedeutet, dass die Maschine in jedem beliebig aufgestellt werden kann. Dank unserer zwei Gestelltypen ist das Aufstellen in horizontaler oder vertikaler Richtung ohne großen Aufwand möglich. Hier profitieren Sie von der hohen CNC-Bearbeitungsgenauigkeit im mobilen Einsatz.

Produkte

Hersteller von CNC-Maschinen

für das 5-Achs-Fräsen

Erlebe die 5-Achs-Bearbeitung, wie du sie noch nie erlebt hast. Die einzigartige Pentapodkinematik ermöglicht eine hochdynamische CNC-Bearbeitung bei gleichzeitig hoher Genauigkeit. Das liegt auch unter anderem an der Ikosaeder-Konstruktion, die diese hohe Steifigkeit der Maschinen bewirkt. Es gibt zwei Maschinenserien, die P-Series und die PM Series.

Darin unterscheiden wir uns von herkömmlichen Werkzeugmaschinen. Bisher war das Bearbeitungskonzept so angelegt, dass das Werkstück auf einem Maschinentisch zum Werkzeug bewegt wird. Wir haben dieses grundsätzliche Bearbeitungsprinzip umgedreht und für die 5-Achs-Bearbeitung ist nur noch eine Bewegung der gesamten Spindel erforderlich. Dies ermöglicht zum einen eine hohe Bearbeitungsdynamik, da nur das Gewicht der Maschinenspindel bewegt wird und nicht das Bauteil, das in der Regel mehr wiegt. Das parallelkinematische System mit den fünf Kugelgewindetrieben ermöglichen, dass die Spindel auf einer Seite um bis zu 90 Grad kippen kann.

Das erlaubt dem CNC-Bearbeiter neue Produktionsmöglichkeiten und Fertigungsstrategien. In Kombination mit einem Rundtisch kann ein komplettes Teil mit sechs Achsen bearbeitet werden. Das Ganze kann noch mit einer Linearachse des Maschinentisches ausgestattet werden, um eine siebenachsige Bearbeitung zu ermöglichen.

CNC-Bearbeitungszentrum

Die erste CNC-Maschinenserie ist ein geschlossenes System, ähnlich einer klassischen Werkzeugmaschine oder einem Bearbeitungszentrum. Die Bearbeitungszentren der P-Serie von METROM zeichnen sich durch ihre kompakte und flexible Bauweise aus. Der modulare Aufbau der Maschinen und die Parallelkinematik ermöglichen zeit- und kosteneffiziente Anpassung an spezielle Kundenwünsche und die Entwicklung einer Gesamtlösung für komplexe Anwendungen. Gestalte deine moderne Produktion mit unserer P-Serie und profitiere von leistungsstarken und langlebigen Maschinen.

Mobile CNC-Maschine

Stelle dir vor, du kombinierst die Flexibilität eines Industrieroboters mit der Genauigkeit einer Werkzeugmaschine. Hört sich das unmöglich an?
Dank des modularen Aufbaus der Metrom-Maschinen ist es uns gelungen, eine PM-Serie zu entwickeln. Die Ikosaederform mit Parallelkinematik und Spindel wird von der Gestelleinheit abgenommen. Das bedeutet, dass die Maschine in jedem beliebig aufgestellt werden kann. Dank unserer zwei Gestelltypen ist das Aufstellen in horizontaler oder vertikaler Richtung ohne großen Aufwand möglich. Hier profitieren Sie von der hohen CNC-Bearbeitungsgenauigkeit im mobilen Einsatz.

Produkte

Hersteller von CNC-Maschinen

für das 5-Achs-Fräsen

Werkzeugmaschine

Erlebe die 5-Achs-Bearbeitung, wie du sie noch nie erlebt hast. Die einzigartige Pentapodkinematik ermöglicht eine hochdynamische CNC-Bearbeitung bei gleichzeitig hoher Genauigkeit. Das liegt auch unter anderem an der Ikosaeder-Konstruktion, die diese hohe Steifigkeit der Maschinen bewirkt. Es gibt zwei Maschinenserien, die P-Series und die PM Series.

Darin unterscheiden wir uns von herkömmlichen Werkzeugmaschinen. Bisher war das Bearbeitungskonzept so angelegt, dass das Werkstück auf einem Maschinentisch zum Werkzeug bewegt wird. Wir haben dieses grundsätzliche Bearbeitungsprinzip umgedreht und für die 5-Achs-Bearbeitung ist nur noch eine Bewegung der gesamten Spindel erforderlich. Dies ermöglicht zum einen eine hohe Bearbeitungsdynamik, da nur das Gewicht der Maschinenspindel bewegt wird und nicht das Bauteil, das in der Regel mehr wiegt. Das parallelkinematische System mit den fünf Kugelgewindetrieben ermöglichen, dass die Spindel auf einer Seite um bis zu 90 Grad kippen kann.

Das erlaubt dem CNC-Bearbeiter neue Produktionsmöglichkeiten und Fertigungsstrategien. In Kombination mit einem Rundtisch kann ein komplettes Teil mit sechs Achsen bearbeitet werden. Das Ganze kann noch mit einer Linearachse des Maschinentisches ausgestattet werden, um eine siebenachsige Bearbeitung zu ermöglichen.

CNC-Bearbeitungszentrum

Die erste CNC-Maschinenserie ist ein geschlossenes System, ähnlich einer klassischen Werkzeugmaschine oder einem Bearbeitungszentrum. Die Bearbeitungszentren der P-Serie von METROM zeichnen sich durch ihre kompakte und flexible Bauweise aus. Der modulare Aufbau der Maschinen und die Parallelkinematik ermöglichen zeit- und kosteneffiziente Anpassung an spezielle Kundenwünsche und die Entwicklung einer Gesamtlösung für komplexe Anwendungen. Gestalte deine moderne Produktion mit unserer P-Serie und profitiere von leistungsstarken und langlebigen Maschinen.

Mobile CNC-Maschine

Stelle dir vor, du kombinierst die Flexibilität eines Industrieroboters mit der Genauigkeit einer Werkzeugmaschine. Hört sich das unmöglich an?
Dank des modularen Aufbaus der Metrom-Maschinen ist es uns gelungen, eine PM-Serie zu entwickeln. Die Ikosaederform mit Parallelkinematik und Spindel wird von der Gestelleinheit abgenommen. Das bedeutet, dass die Maschine in jedem beliebig aufgestellt werden kann. Dank unserer zwei Gestelltypen ist das Aufstellen in horizontaler oder vertikaler Richtung ohne großen Aufwand möglich. Hier profitieren Sie von der hohen CNC-Bearbeitungsgenauigkeit im mobilen Einsatz.

Lass uns gemeinsam

wachsen

Additive Fertigung

mit CNC-Maschine

Unsere CNC-Fräsmaschinen sind durch die Parallelkinematik von vornherein einzigartig. Aber vor einigen Jahren haben wir einen weiteren großen innovativen Schritt gemacht – die Integration der additiven Fertigung in unsere CNC-Maschinen. Nach intensiver Entwicklungsarbeit haben wir geeignete Verfahren für den Metall- und Kunststoff-3D-Druck gefunden: WAAM und SEAM. Jetzt ist eine hybride Fertigung (subtraktiv und additiv) in Kombination mit unseren 5-Achs-Maschinen möglich. Daraus ergeben sich für die Anwender völlig neue Fertigungsansätze und Lösungen zur Steigerung ihrer Produktion in Bezug auf Flexibilität, Material-, Zeit- und Energieeffizienz.

Das WAAM-Verfahren basiert auf dem in der Schweißtechnik bereits bekannten Lichtbogen-Drahtauftragsschweißen. Wie beim Filament-3D-Druck wird ein Medium (Metalldraht) an der Düsenspitze geschmolzen und als Schicht aufgetragen. Der große Vorteil des WAAM-Verfahrens ist die hohe Auftragsrate und damit der schnelle Aufbau eines Bauteils.

Bei unseren Maschinen ist der Schweißbrenner mechanisch an die Frässpindel adaptiert. Die Bewegung des Brenners (und der Spindel) wird von der CNC-Steuerung ausgeführt. Der Schweißbrenner wird automatisch in der Maschine abgelegt. Das erzeugte Bauteil kann so anschließend automatisch subtraktiv Zwischen- oder Endbearbeitet bearbeitet werden. Der große Vorteil: Beide Prozesse werden in einer Maschine abgebildet und das Bauteil muss nicht umgespannt werden.

Das Screw Extrusion Additive Manufacturing (SEAM) Verfahren wurde am Fraunhofer-Institut entwickelt und ist eines der innovativsten 3D-Druckverfahren zur Herstellung industrierelevanter Kunststoffbauteile. Das SEAM-Werkzeug ist im Grunde ein Kunststoffextruder, der eine Austragsleistung von 7 kg/h hat.

Wie beim FDM-Druck wird das Bauteil Schicht für Schicht erzeugt. Die Extrusionseinheit wird in unseren CNC-Maschinen automatisch gewechselt und in einer Werkzeugstation abgelegt. Dank der Parallelkinematik sind wir in der Lage, bereits vorhandene Bauteile mit Freiformen zu bedrucken. Durch den automatisierten Wechsel auf einen Fräser oder Bohrer ist eine schnelle subtraktive Nachbearbeitung in der gleichen Werkstückaufspannung möglich.

Additive Fertigung

mit CNC-Maschine

Unsere CNC-Fräsmaschinen sind durch die Parallelkinematik von vornherein einzigartig. Aber vor einigen Jahren haben wir einen weiteren großen innovativen Schritt gemacht – die Integration der additiven Fertigung in unsere CNC-Maschinen. Nach intensiver Entwicklungsarbeit haben wir geeignete Verfahren für den Metall- und Kunststoff-3D-Druck gefunden: WAAM und SEAM. Jetzt ist eine hybride Fertigung (subtraktiv und additiv) in Kombination mit unseren 5-Achs-Maschinen möglich. Daraus ergeben sich für die Anwender völlig neue Fertigungsansätze und Lösungen zur Steigerung ihrer Produktion in Bezug auf Flexibilität, Material-, Zeit- und Energieeffizienz.

Das WAAM-Verfahren basiert auf dem in der Schweißtechnik bereits bekannten Lichtbogen-Drahtauftragsschweißen. Wie beim Filament-3D-Druck wird ein Medium (Metalldraht) an der Düsenspitze geschmolzen und als Schicht aufgetragen. Der große Vorteil des WAAM-Verfahrens ist die hohe Auftragsrate und damit der schnelle Aufbau eines Bauteils.

Bei unseren Maschinen ist der Schweißbrenner mechanisch an die Frässpindel adaptiert. Die Bewegung des Brenners (und der Spindel) wird von der CNC-Steuerung ausgeführt. Der Schweißbrenner wird automatisch in der Maschine abgelegt. Das erzeugte Bauteil kann so anschließend automatisch subtraktiv Zwischen- oder Endbearbeitet bearbeitet werden. Der große Vorteil: Beide Prozesse werden in einer Maschine abgebildet und das Bauteil muss nicht umgespannt werden.

Das Screw Extrusion Additive Manufacturing (SEAM) Verfahren wurde am Fraunhofer-Institut entwickelt und ist eines der innovativsten 3D-Druckverfahren zur Herstellung industrierelevanter Kunststoffbauteile. Das SEAM-Werkzeug ist im Grunde ein Kunststoffextruder, der eine Austragsleistung von 7 kg/h hat.

Wie beim FDM-Druck wird das Bauteil Schicht für Schicht erzeugt. Die Extrusionseinheit wird in unseren CNC-Maschinen automatisch gewechselt und in einer Werkzeugstation abgelegt. Dank der Parallelkinematik sind wir in der Lage, bereits vorhandene Bauteile mit Freiformen zu bedrucken. Durch den automatisierten Wechsel auf einen Fräser oder Bohrer ist eine schnelle subtraktive Nachbearbeitung in der gleichen Werkstückaufspannung möglich.

Additive Fertigung

mit CNC-Maschine

Unsere CNC-Fräsmaschinen sind durch die Parallelkinematik von vornherein einzigartig. Aber vor einigen Jahren haben wir einen weiteren großen innovativen Schritt gemacht – die Integration der additiven Fertigung in unsere CNC-Maschinen. Nach intensiver Entwicklungsarbeit haben wir geeignete Verfahren für den Metall- und Kunststoff-3D-Druck gefunden: WAAM und SEAM. Jetzt ist eine hybride Fertigung (subtraktiv und additiv) in Kombination mit unseren 5-Achs-Maschinen möglich. Daraus ergeben sich für die Anwender völlig neue Fertigungsansätze und Lösungen zur Steigerung ihrer Produktion in Bezug auf Flexibilität, Material-, Zeit- und Energieeffizienz.

Das WAAM-Verfahren basiert auf dem in der Schweißtechnik bereits bekannten Lichtbogen-Drahtauftragsschweißen. Wie beim Filament-3D-Druck wird ein Medium (Metalldraht) an der Düsenspitze geschmolzen und als Schicht aufgetragen. Der große Vorteil des WAAM-Verfahrens ist die hohe Auftragsrate und damit der schnelle Aufbau eines Bauteils.

Bei unseren Maschinen ist der Schweißbrenner mechanisch an die Frässpindel adaptiert. Die Bewegung des Brenners (und der Spindel) wird von der CNC-Steuerung ausgeführt. Der Schweißbrenner wird automatisch in der Maschine abgelegt. Das erzeugte Bauteil kann so anschließend automatisch subtraktiv Zwischen- oder Endbearbeitet bearbeitet werden. Der große Vorteil: Beide Prozesse werden in einer Maschine abgebildet und das Bauteil muss nicht umgespannt werden.

Das Screw Extrusion Additive Manufacturing (SEAM) Verfahren wurde am Fraunhofer-Institut entwickelt und ist eines der innovativsten 3D-Druckverfahren zur Herstellung industrierelevanter Kunststoffbauteile. Das SEAM-Werkzeug ist im Grunde ein Kunststoffextruder, der eine Austragsleistung von 7 kg/h hat.

Wie beim FDM-Druck wird das Bauteil Schicht für Schicht erzeugt. Die Extrusionseinheit wird in unseren CNC-Maschinen automatisch gewechselt und in einer Werkzeugstation abgelegt. Dank der Parallelkinematik sind wir in der Lage, bereits vorhandene Bauteile mit Freiformen zu bedrucken. Durch den automatisierten Wechsel auf einen Fräser oder Bohrer ist eine schnelle subtraktive Nachbearbeitung in der gleichen Werkstückaufspannung möglich.

Was unsere

Kunden sagen

Das Fräszentrum von METROM ist eine optimale Ergänzung für unser Zentrum Generatives Fügen (ZGF). Die hier additiv gefertigten Bauteile können durch die METROM-Anlage nachgelagert spanend bearbeitet werden. Somit kann die SLV Halle GmbH die gesamte additiv-subtraktive Prozesskette der 3D-Bearbeitung abbilden.

Prof. Steffen Keitel | CEO SLV Halle GmbH

Bionic Production hat mit Metrom einen starken innovativen Kooperationspartner. Ihre Pentapod-Werkzeugmaschine beweist durch unsere Mobile Smart Factory, dass hybride Fertigung Realität ist – Bearbeitung und 3D-Druck in einer Maschine.

Daniel Beck | CEO Bionic Production GmbH

Für das Fachgebiet Hybride Fertigung der BTU Cottbus – Senftenberg stellt METROM innerhalb des WI+R-Bündnisses einen zukunftsweisenden Projektpartner dar. METROM bildet mit ihren einzigartigen CNC-Maschinen die Basis für eine der flexibelsten und nachhaltigsten Reparaturfabriken weltweit.

Prof. Sebastian Härtel | BTU Cottbus

Mit Metrom arbeiten wir erfolgreich in gemeinsamen Forschungsprojekte zusammen. Mit Begeisterung nutzen wir eine PentaSEAM Anlage der Firma METROM. Besonders die Möglichkeit der hybride Bauteilfertigung mittels SEAM-3D-Druck und spanender Nachbearbeitung in einer Anlage erweitert das Anwendungsspektrum enorm.

Dr. Martin Kausch | Fraunhofer IWU

Zusammen mit der METROM sehen wir uns in unserer Branche nicht nur als Innovator, sondern vielmehr als Zukunftsmacher mit Vorreiterrolle. Wir schätzen das technische Know-How und die partnerschaftliche Zusammenarbeit sehr, und freuen uns auf weitere spannende Projekte.

Sebastian Bibrack | OSCAR PLT GmbH

Auch für die schwierigsten Sonderlösungen und Bearbeitungsaufgaben, findet Metrom effektive kreative Lösungen und einfache Maschinen. Ob zur Gussrohteilbearbeitung, Grossgußentgratung, Hybride additive Lasereinbindung, Werkzeugreparatur usw.
Unsere Erfahrung mit dem schnellen 7-Achs Metrom P1000 Bearbeitungszentrum sind sehr positiv!

Frank Wilhelms | KnowHow Wilhelms GmbH